Logoneu

Busverkehr & Fahrkarten

 

  • Informationen zum Schülerverkehr finden Sie auf der Internetseite des Landkreises Bad Kreuznach.
  • Zum Download: Zeiten und Ziele der Busse nach der 6. Stunde
  • Schülerinnen und Schüler, die ab Klasse 11 eine Fahrkarte beantragen wollen, benötigen von der Schule eine Schulbescheinigung als Berechtigungsnachweis. Sie ist im Sekretariat erhältlich und mit dem Antrag bei der ORN einzureichen.
  • Verhalten bei witterungsbedingten Fahrtunterbrechungen: Bei (z. B. witterungsbedingten) Fahrtunterbrechungen ist im Hinblick auf Schüler und Kinder, die aussteigen wollen, folgendes zu beachten:
    Alle Schüler sollen unter Aufsicht des Fahrpersonals verbleiben. Sie können jedoch auf eigenen Wunsch aussteigen. Der Fahrer muss sie dann darauf hinweisen, dass sie dies auf eigene Gefahr tun. Bei Dunkelheit dürfen außerhalb geschlossener Ortschaften nur Schüler ab der Klasse 8 aussteigen.  Bei Fahrtunterbrechungen ist vom Fahrer möglichst die Schule direkt zu informieren oder umgehend das Verkehrsunternehmen (z. B. ORN, KVG, Fa. Herz) bzw. die Kreisverwaltung Bad Kreuznach zu verständigen, damit von dort die betroffenen Schulen unterrichtet werden können.
    Diese Richtlinie dient als Leitfaden, an dem sich das Fahrpersonal orientieren soll. In jedem Einzelfall – insbesondere bei drohender Gefahr – muss das Fahrpersonal eine Entscheidung treffen, die der Situation angepasst ist. Dabei dient als oberstes Gebot das größtmögliche Maß an Sicherheit für die zu befördernden Fahrgäste.
    Wir bitten, die Eltern entsprechend zu sensibilisieren, den Schülern nahe zu legen in solchen Situationen im Bus zu verbleiben bzw. den Anweisungen des Fahrpersonals zu folgen. Dies ist nämlich auch ein Hauptpunkt, weshalb es zu Problemen kommt. Oft sind es die Schüler selbst, vor allem ältere, welche die Fahrer dazu nötigen, sie aussteigen zu lassen. Und dieses Problem ist nur über die Eltern bzw. Schüler zu regeln.
  • Verlorene Fahrkarten: Bei der Benutzung von Linienbussen (Öffentlicher Personennahverkehr ÖPNV) muss ein gültiger Fahrausweis vorgezeigt werden können. Bei Verlust eines Monatsmärkchens erfolgt schuljährlich ein einmaliger kostenloserErsatz bis zum Ende des laufenden Monats. Dieser Ersatzfahrausweis kann im Schulsekretariat oder bei der Kreisverwaltung ausgestellt werden. Bei Verlust des kompletten Fahrkartenblocks oder der Jahreskarte gibt es ebenfalls einen schuljährlich einmaligen Ersatz. Dieser erfolgt allerdings direkt beim Verkehrsunternehmen. Dafür wird eine Gebühr erhoben. Für die Übergangszeit bis zur Aushändigung der Ersatzkarte kann eine vorläufige Fahrberechtigung ausgestellt werden.