Logoneu

Spende an Sozialstation

Spende an Sozialstation

Spende Claudia Rmer an SozialstationEinen symbolischen Scheck über 500 Euro überreichte Claudia Römer, Oberstudienrätin an der Alfred-Delp-Schule, an Corinna Wirth, die Geschäftsführerin der gemeinnützigen „sozialstation nahe“. Das Geld kam durch Verkauf eines Kochbuches für Demenzkranke zusammen. 100 Euro stammen aus dem Überschuss einer Studienfahrt des Deutsch-Leistungskurses der vergangenen Jahrgangsstufe 13 nach Weimar, auf den Spuren von Goethe und Schiller.


Das liebevoll gestaltete Kochbuch „Appetitliche Häppchen für den vergessenen Hunger“ entstand im Rahmen eines Schülerprojektes in einem katholischen und einem evangelischen Altenheim. Es ist 2019 im Verlag Ess erschienen und kostet 18 Euro. Es ist schon das zweite Kochbuch dieser Art, das erste wurde gegen Spenden abgegeben: In Zusammenarbeit mit dem Altenheim „Pro Seniore“ hatte Claudia Römer einen „Treffpunkt Mensch“ eingerichtet, bei dem sich Schüler der 9. und 10. Klassen über einen längeren Zeitraum monatlich mit den Senioren trafen und gemeinsam Zeit verbrachten. Andere Jugendliche, die sich für das Miteinander der Generationen engagierten, sammelten und kochten Rezepte für verlockende Gerichte für demente Menschen, und unter dem Titel „Lecker Essen nicht vergessen“ wurden die erprobten Rezepte veröffentlicht. Die Fotos dafür wurden in Johann Lafers Kochstudio produziert.

Corinna Wirth dankte der Spenderin für ihr Engagement im Bereich der Senioren und versprach die Spende für die Arbeit der durch die Sozialstation angebotenen Tagesgruppen
zu verwenden. Auch hier seien die abwechslungsreichen Mahlzeiten ein wichtiger Beitrag dazu, dass sich die kranken Menschen auch außerhalb ihrer privaten Umgebung wohlfühlen und die Zeit in der Gruppe als angenehme Abwechslung empfinden. Vielleicht könne man da ja einen Teil der Rezepte nachkochen, regte Claudia Römer an.

Autor: Norbert Krupp

 
 

Drucken