Logoneu

Frischer Wind

Frischer Wind - ein Impuls

Impuls080620Wenn frischer Wind weht, schließen einige die Fenster. Das erleben wir häufig in den Klassenräumen. Den einen wollen lüften, die anderen frieren. In Zeiten von Corona aber hat Frischluft eindeutig Vorrang. Wie wichtig und wohttuend ist jetzt die frische Brise!

Wer wandern mag, der stärkt damit sein Immunsystem und der Kreislauf kommt in Schwung. Manche bleiben aber auch mit gutem Grund zuhause. So, wie die Freunde von Jesus es taten. Nach dem gewaltsamen Tod ihres Herrn und der unglaublichen Nachricht, er sei auferstanden, saß der Schreck noch tief in ihren Herzen. Sie hatten aus Angst vor weiteren Verhaftungen Fenster und Türen verriegelt. Das war für den Geist Gottes allerdings kein Problem. Zu Pfingsten in Jerusalem – da wurden aus furchtsamen Anhängern von Jesus mutige Akteure. Ihre Bühne war plötzlich da, wo viele Menschen zusammen kamen. Ohne Scheu konnten sie von dem reden, was der Geist Gottes ihnen ins Herz legte.

Pfingsten – was für ein Fest! Was für ein Aufbruch in die Weite! In all dem, was Christen heute glauben, hoffen und handeln, gilt es, Rechenschaft zu geben: Woher kommt dazu die Kraft? Was gibt uns einen langen Atem auch in schwierigen Situationen?

Wenn wir über unsere geistlichen Wurzeln nicht mehr Auskunft geben können, brechen Traditionen weg. Deshalb ist es gut, mit dem Kirchenjahr zu leben. Das nächste Fest, was zum Feiern einlädt, ist Fronleichnam. Ob in diesem Jahr Prozessionen stattfinden – oder auch nicht: Gottes Geist ruft uns, Verantwortung wahrzunehmen und einzutreten für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung.

Susanne Storck, Schulpfarrerin


Frühere Impulse:

Liebe Maske

Ohne Stimme ist man nichts

"Ist denn die Hand des Herrn zu kurz..."

In der „neuen Normalität“ ankommen

„Keep calm and carry on!“


 
 
 

Drucken