„Besser könnte es nicht sein!“

Klasse 5b im Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden-Erbenheim

„Es ist schade, dass es ein solches Haus geben muss. Wenn es aber vonnöten ist, dann könnte es nicht schöner sein als dieses hier“, hielt Felicia Beilmann überzeugt fest. Und ihre Mitschüler ergänzten: „Dort ist man wie eine Familie. Alles ist so hell und schön! Meine Aufregung legte sich schnell, als ich erst einmal da war!“ Die Kinder, die dies sagten, besuchen die Klasse 5b der ADS und haben es sich zur Aufgabe gemacht, sich für andere, Schwache und Beeinträchtigte, einzusetzen. Mit ihrem Verkaufsstand und Café zum Elternsprechtag im vergangenen November setzten sie einen ersten erfolgreichen Akzent. Selbstgebasteltes, Adventskränze, leckere Kuchen und vieles mehr brachten einen ersten vielversprechenden Grundstock, der nun durch das Anmeldecafé noch erhöht wurde. Ergänzt durch eine Privatspende konnten sie dieser Tage strahlend Geschäftsführerin Gabriele Müller von der Stiftung Bärenherz 3100 Euro überreichen, die diese, überrascht von so viel Fleiß und Eigeninitiative, dankbar entgegennahm.

Baerenherz2018

"Christus mansionem benedicat"

Die Sternsinger waren auch in diesem Jahr zu Gast

Sternsinger2018Als die Sternsinger in den ersten Tagen des neuen Jahres von Haus zu Haus gingen, um den Bewohnern den Segen Gottes zu bringen und Spenden für in Not befindliche Kinder zu sammeln, waren sie gedanklich immer wieder bei ihren indischen Freunden, die oftmals schon in jungen Jahren von skrupellosen Geschäftemachern ausgebeutet werden.

„Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie!“ (James Daniel)

59. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Vorlesewettbewerb2017„Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie!“ Mit diesem Zitat eröffnet James Daniel eine Sicht auf die wunderbare Welt der Literatur, wie sie treffender kaum formuliert werden könnte. Lesen schenkt Zeit, schärft den Geist, erlaubt kleine „Urlaubsreisen“ an unbekannte Orte, öffnet Horizonte, lässt die Menschen auf den Wolken ihrer Vorstellungskraft segeln und Lesen sprengt alle Grenzen, die im Kopf und die im Herzen. 

Waldweihnacht

Fünftklässler dekorieren im Schulwald einen Christbaum für Tiere

Waldweihnacht2„Können wir nicht einen Christbaum für die Tiere des Waldes schmücken? Die freuten sich doch bestimmt über Meisenknödel und Co.!“, meinten die Kinder der Klasse 5b der Alfred-Delp-Schule. Gesagt, getan! Kurz vor Heiligabend sollte es dann soweit sein. Die zuhause gefundenen „Leckerlis“ für die Bewohner der freien Natur wurden zum Grundstock für „ihre“ Waldweihnacht.