49. Internationalen Physikolympiade in Lissabon

Erste Runde erfolgreich bestanden!

Physikolympiade2017Anna Keber, Fabian Raab und Hanna Thelen, Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe, haben sich erfolgreich für die zweite Runde der 49. Internationalen Physikolympiade (IPhO) 2018 in Portugal qualifiziert. Verbunden mit Glückwünschen der Schulgemeinschaft für diese besonders erfreuliche Leistung überreichte Gesamtschulleiter Günter Graus allen drei Physik-Assen eine Urkunde mit der Bestätigung ihrer hervorragenden Ergebnisse. Auch Physiklehrerin Dr. Marion Roth erhielt ein solches Dokument als Dank für ihr Engagement bei der Betreuung der Teilnehmenden an der ersten Runde der Internationalen Physikolympiade.

„Hätte Werther seiner Lotte über WhatsApp mal geschrieben…“

Benefizkonzert der Vocal-Popgruppe „SUNA“

SUNAUnd da waren sie wieder, die fünf jungen Männer, die nach zehn Jahren an ihre Schule zurückkamen, um dort, an ihrer „alten“ Wirkungsstätte als ausgezeichnete A-cappella-Band „SUNA – So!... und nicht anders“ ein Benefizkonzert für das Kinderhospiz Dr. Carl Wolff in Rumänien zu geben. Wenn auch aus der ersten Formation Lukas Dunkel und Jonas Dhom inzwischen ausgeschieden sind, so sind Josef Adugna („der Gentleman“), Christoph Günster („der Poet“) und Benedikt Vogt („der Sprengstoff“) noch immer Stützen der Vocal-Popband. Hinzugesellt haben sich Nicolas Ries (Bass, „der Macher“) und Thomas Lang („der Schelm“).

Der Hl. Teresa von Avila auf der Spur

Pilgerfahrt nach Spanien

In den Herbstferien waren 20 Kolleginnen und Kollegen mit Verwandten und Bekannten unter mit dem geistlichen Beistand unseres Schulpfarrers Dr. Deutsch auf den Spuren der hl. Teresa von Avila (1515-1582) unterwegs in Kastilien. Auf dieser dritten Spanienwallfahrt stand das "Goldene Zeitalter" Spaniens im Mittelpunkt.

PilgerfahrtSpanien

 „Ganz Griechenlands Heil liegt in der Frauen Hände!“

Aristophanes` politische Komödie auf der Bühne der ADS

Lysistrate1Mit Aristophanes` politischer Komödie „Lysistrate“, vor knapp 2500 Jahren im „alten“ Griechenland verfasst, hatten sich die Schüler des Kurses Darstellendes Spiel der MSS 13 wahrlich kein einfaches Werk ausgesucht. Konnten sie dessen Intentionen um 411 v. Chr. nachempfinden und adäquat auf die Bühne der Aula der ADS bringen? Wie sollte die Aufforderung „Frauen, verweigert euch!“ der Protagonistin Lysistrate überzeugend realisiert werden? Auf welche Weise könnte der Bezug zur Welt heute geschaffen werden? Doch alle diese Überlegungen im Vorfeld wurden von den jungen Schauspielern und ihrem Regisseur, Studiendirektor Hanspeter Straub, als Ansporn verstanden, sich intensiv mit der Geschichte zu beschäftigen und sie ins Jahr 2017 zu transportieren.